Arbeitsgruppe Kranichschutz

Die Arbeitsgruppe Kranichschutz des NABU-Regionalverbandes Senftenberg ist eingebunden in die Arbeitsgruppe "Kranichschutz Deutschland".
Bedingt durch das zu bearbeitende Gebiet, das sowohl im Landkreis Elbe Elster als auch im Landkreis Oberspreewald Lauistz liegt, besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Kranichfreunden in den Altkreisen Finsterwalde und Bad Liebenwerda.
Das Bearbeitungsgebiet umfaßt ein Territorium, das begrenzt wird von Ortrand und dem Höhenzug der Kmehlener Berge im Süden, den ehemaligen Tagebauen Kleinleipisch und Klettwitz sowie Großräschen im Osten, Doberlug-Kirchhain im Norden und Elsterwerda im Westen. Es beinhaltet die Agrarlandschaft Schraden und Doberluger Becken.
Zentrum ist der Schlafplatz Grünhaus, aber es gibt noch eine Reihe von Nebenschlafplätzen. Der größte liegt in der Innenkippe Klettwitz (z.Zt. Sperrgebiet).

Aufgaben sind die Erfassung der Brutplätze, des Frühjahrszuges, der Übersommerer, des Herbstzuges und der Überwinterer. Das ganze Jahr ist also Kranichjahr, allerdings mit den Schwerpunkten Frühjahr und Herbst. Der Herbstzug ist am spektakulärsten mit der Erfassung beringter Kraniche. Darüber wird später zu berichten sein.

Die Leitung der Arbeitsgruppe liegt in den Händen von
Klaus Uhl
Maasbergstraße 24
01979 Lauchhammer / OT Grünewalde
Tel: 03574 - 466772


Interessierte Naturfreunde, die mitarbeiten wollen, sind herzlich willkommen und können sich bei obiger Adresse melden.
Bitte unternehmen Sie nichts auf eigene Faust. Sie könnten dadurch auch Schaden anrichten, was wir alle ja bestimmt nicht wollen.

 

Machen Sie uns stark

spenden

Naturschutzjugend